www.twseiten.de











































Hobby-Programmierung in JavaScript und JScript

02.01.2014


_________________________________________________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________________________________________________


Diese Webseite benötigt einen IFrame-fähigen Browser mit aktiviertem JavaScript.

Ein Browser, der die Webseite mit Multimedia annähernd fehlerfrei und zügig anzeigt, ist der Seamonkey.
Eine Internet Security Suite, die die Daten der Webseite mit verlinktem Javascript nicht verfälscht, ist die Kaspersky Internet Security Suite.




Warnung: Diese Webseite wird bei Nutzung der G Data Internet Security Suite verstümmelt angezeigt!

Die G Data Internet Security (z.B. 2012 und 2013) verhindert die Verarbeitung von verlinktem JavaScript:
Eine Webseite, die JavaScript per Link nachlädt, erhält fehlerhafte Daten,
da die Filterung des Datenflusses durch einen fehlerhaften Proxy der Internet Security erfolgt.

Die Fehleranzeige im Browser kann per aktivierter Fehlerkonsole des Browsers erfolgen. Nutzer, die regelmäßig
die Fehleranzeige deaktiviert haben, stellen nur fest, dass die Webseite nicht korrekt dargestellt ist,
und ordnen dies der Unfähigkeit des Webseitenanbieters zu, der allerdings an einer fehlerhaften kommerziellen Internetsoftware scheitert.

Der ausgesprochen bösartige Proxy-Fehler betrifft also auch andere Webseiten - z.B. Arte-TV-Webseite liveweb.arte.tv/de (vom 12.05.2012).


Bildanzeige ein aus

GData Proxy Fehler




_________________________________________________________________________________________


This webpage needs a fast browser with activated IFrame and JavaScript.

A browser which indicates the web page with multimedia roughly perfectly and quickly is Seamonkey.
Internet Security the suite which does not falsify the data of the web page with Javascript is the Kaspersky Internet Security Suite.




Warning: This web page is indicated with use of G Data Internet Security Suite faultily!

The correct processing of JavaScript to be reloaded prevents G Data Internet Security (e.g., in 2012 and 2013):
A web page, the JavaScript by link reloads, receives faulty data,
because the filtering of the data flow by a faulty Proxy of the Internet Security occurs.

The error announcement in the browser can occur by activated error console of the browser. User, regularly
the error announcement have deactivated, only find out that the web page is not correctly shown,
and assign this to the inability of the web page supplier who fails, however, because of faulty commercial Internet software.

The really evil Proxy error concerns also other web pages - e.g., Arte-TV webpage liveweb.arte.tv/de (from the 5/12/2012).


Bildanzeige ein aus

GData Proxy Error




_________________________________________________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________________________________________________



Überblick




   Nachfolgend werden Informationen zur Hobby-Programmierung mit JavaScript und JScript
      anhand des HTML-DOM als Nachschlag -Lektüre offeriert.

   Mit JavaScript bzw. JScript lassen sich Webseiten dynamisch (clientseitig) erstellen.

    Dynamisch bedeutet u.a.:

      modulare Programmierung (Scripte mit Schnittstellen, JS-Dateien),
      variabler Scriptcode der Webseite (auch zum Zeitpunkt der Webseiten-Erzeugung auf dem Client),
      variables Aussehen der Webseite (die der Nutzer steuern kann),
      kompletter Ersatz von HTML und CSS (also DHTML) durch Script mit HTML-DOM.


   Grundsätzlich gilt: Browser sind generell inkompatibel und können teilweise kompatibel sein.
      Daher hat die nachfolgende Offerte nur das Ziel, einen Überblick im Chaos
         der Browser-Hersteller und deren Organisationen zu beschaffen.

       Microsoft hatte bis vor einiger Zeit die Dokumentation des Webdesing per Internet Explorer
          per Detail-Referenzen online im Internet. Diese Zeiten sind vorbei.

       Didaktisch aufgearbeitete Referenzen sind im Internet nur schwer zu finden.
       Komplett abstrahierte, zum Nachschlagen geeignete Referenzen sind im Internet nur schwer zu finden.

       Browserhersteller haben inzwischen ihre Online-Referenzen zu den Browsern ersetzt durch

          didaktisch komplett wertlose Arbeitspapiere der zuständigen Organisationen,
             die Referenzen als redundante Linksammlung und endlose Brei-Texte offerieren.

             (Die Tendenz geht zu den Literaten der Java SE-Dokumentation, deren
             sinnvoller weil abstrahierter Inhalt zum Nachschlagen mit kurzer
             Verweildauer, also deren didaktisch durchdachter Inhalt massiv
             mit flachen Wortgerüsten und echtem Gelaber gepaart wurde.
             Es ist ein Grauen, die Doc's zu lesen, wenn die Verlinkung
             nicht ausgefeilt wäre, so dass der Leser sich den gefragten
             Kontext zusammenlesen und daran "zusammenschrauben" kann,
             falls genügend Nerven und Zeit dazu vorhanden sind.
             Die Qualität der Java-Doc's von Java SE bietet einen
             wichtigen Grund, sich NICHT mit Java zu beschäftigen,
             denn die Doc's machen die Komplexität von Java regelrecht
             unbequem-madig. Und: Man MUSS mit den Doc's regelmässig
             hantieren, da sie zum elementaren Handwerkzeug gehören. - Und
             wer will sich schon dauernd abqälen müssen ....)

          Foren der Nutzer, so dass eine qualifizierte Anfrage zum Browser - z.B. zur
             Implementierung des HTML-DOM oder von CSS im Browser - nun
             gewollt per Durchwühlen von Foren der sogenannten
             Developer oder normalen User beantwortet werden kann.
             Und das kostet endlos Nerven und Zeit, bzw. der Aufwand rechnet
             sich nicht.

       Suchmaschinen wie Google etc. sind - vor allem Google - zu 99 Prozent
          mit Werbung und Ergebnissen in der Qualität von Müll vollgepropft.
          Und das kostet endlos Nerven, Zeit und sinnlosen
             Traffic, bzw. der Aufwand rechnet sich nicht.
          Wer dagegen Pornos oder Prostitution oder die debil-infantile
             Videoshow des Girly um die Ecke sucht, der kommt schnell zum
             Ziel, bzw. geht gleich zum Massenangebot von z.B. Google-Youtube.

   

Die HTML-Entwicklung erfolgt ab sofort nicht mehr ganzheitlich


      HTML wird nun mit mindestens 2 verschiedenen "Standards" weiterentwickelt.

         Damit kann jeder Browserhersteller 2 Standards bedienen, oder auch nicht,

              oder auch nur Teile eines Standards - ein Wunschkonzert.

         Damit ist HTML nicht mehr einheitlich konzeptioniert.

         Damit wurde die entscheidende Voraussetzung zur Kommerzialisierung von HTML erfüllt.
             Das Rad wird also so oft sinnlos neu erfunden, wie es als "Innovation" verkaufbar ist.
             (Wunschkonzert der Verwertung.)

      Ursache der Abschaffung eines einheitlich konzeptionierten HTML ist das
         Nichtinteresse der W3C, ihren Standard nicht mit den inzwischen real
         üblich gewordenen Anwendungsteilen im HTML als Standard zu implementieren.
         Die W3C ist damit divergent zum Standard der WHATWG, die HTML-5 als
         lebenden HTML-Standard implementieren will.
         Diese Divergenz ist nicht nur systemischer Schwachsinn, sondern Dummheit pur.

      Programmtechnisch bedeutet das, dass Programmierer nun der Kleinstaaterei
         im Bereich HTML unterliegen. Jeder Browserhersteller wird sein Süppchen
         kochen. Die programmtechnische Umschiffung der Divergenzen wird HTML
         zur Krückstock-Sprache klassifizieren, denn mit divergentem HTML wird
         auch das HTML-DOM und dessen Scriptansteuerung divergent.

         Neben der Pseudo-Objektorientierung von Javascript (Verwendung von this anstelle Klassen)
         wird Javascript unterschiedlich augebläht, ohne das Grundkonzept je zu ändern:
         Javascript ist im Gegensatz zu Flash, Java, Net Framework eben niemals ein OOP-Sprache,
         sondern komplett am Interpreter orientiert (keine Kompilierung, keine vorkompilierten Klassen)
         und damit vom Betriebssystem und von Browsern extrem inkompatibel laufzeitabhängig.

         Das Aufblähen ist ausserdem nur möglich, weil die Hardware leistungsfähiger wird,
         so dass der optimierte Standard einer optimierten Verwertung von Browsern weichen kann
         und soll.

         Mehrfach-"Standards" durch diverse Javascript-Frameworks, die Abhängigkeiten erzeugen,
         ständig nachgepflegt werden müssen und enorme Browserkapazitäten fressen, ermöglichen den
         Ausschluss von einheitlichen Modulen, die direkt in den Browser-Programmcoden implementiert
         sind und per HTML-DOM-Eweiterung auch Javascript-Schnittstellen bzw. kompilierte Klassen haben.

         Und viel lieber rühmen sich Browserhersteller in der Fähigkeit, Scriptcode angeblich optimiert zu
         INTERPRETIEREN (z.B. zu packen und "vorzukompilieren" - natürlich browserspezifisch).

         Dieses browserspezifische Elend ist identisch z.B. mit dem Implementationselend der
         Browserhersteller bezüglich HTML-5-Audio und -Video, z.B. durch Microsoft in den
         Internet Explorer (analog das Chaos der Implementierung von XmlHttpRequest ohne
         Microsoft-spezifisches Active-X-Control - geschweige das Elend der Flash-EMBED-Implementation).

         Der grösste Schwachsinn kommt allerdings u.a. von Google, das in seinem
         Chrome-Browser Programmcode einer OOP-Sprache wie C einbinden, also letztendlich
         Maschinencode abarbeiten will - das hat nichts mit HTML und Javascript zu tun und
         ist vielmehr der Abgesang auf diese, denn Google wird versuchen, sein Embed-C-Code-Modul
         als Standard, der den Browser aufbohrt und anfälliger macht, durchzudrücken.
         Das Ganze wird in Richtung Abart einer Androidform für Desktop-Browser gehen.

      Das war's für HTML als WWW-Sprache.


      23.07.2012 heise.de

         'HTML5: WHATWG und W3C gehen unterschiedliche Wege

         Zur Standardisierung von HTML5 und der damit einhergehenden Techniken gibt es zwei Arbeitsgruppen mit
         unterschiedlicher Position: Die beiden Organisationen W3C (World Wide Web Consortium) und
         WHATWG (Web Hypertext Application Technology Working Group) entfernen sich weiter voneinander.
         Das W3C will innerhalb der nächsten Jahre eine fertige Spezifikation von HTML5 veröffentlichen,
         während das Standardisierungsorgan WHATWG, das einstmals mit der Spezifikation begonnen hatte,
         eine fortwährende Standardisierung dessen propagiert, was sich mittlerweile unter der Bezeichnung
         HTML5 etabliert hat.

          .....

         'Welche Auswirkungen die stärkere Trennung von WHATWG und W3C tatsächlich haben könnte, ist unklar.
         Browerhersteller können sich sowohl bei der HTML5-Spezifikation des W3C als auch beim HTML Living
         Standard der WHATWG bedienen, und Webentwickler könnten gar mit den zwei Standards und den sich
         daraus ableitenden unterschiedlichen Implementierungen in den Browsern gut bedient sein.'


      23.07.2012 heise.de

         'WHATWG and W3C diverge over HTML5 development
         The W3C (World Wide Web Consortium) will, in future, manage a snapshot specification of HTML5, while
         the WHATWG (Web Hypertext Application Technology Working Group) will maintain a living standard for
         HTML. This position, originally outlined in January 2011, is now being formalised. An open letter
         in the W3C forums by Ian "Hixie" Hickson, author and editor of the W3C's current HTML5 draft and
         WHATWG specifications, explains that the two organisations have different goals and processes in
         how and what they develop.'

          ...

         'The overall result of this change is unclear though. Browser makers will be able to select both
         from the W3C HTML5 specification and from the WHATWG HTML Living Standard; web developers could
         well be faced with two standards and differing implementations spread over multiple browsers.'



      Parallel zur Entwicklung der HTML-Sprache wird die Browserunterstützung
         der Webseitenhersteller anderen Interessen unterstellt, als denen der
         möglichen Webseitenbesucher. In Deutschand bekannte Webseitenanbieter
         wie heise.de sind nicht mehr in der Lage, ihre Informationen kompatibel
         zur dem Browser wie MS Internet Explorere 8, also Windows XP, zu gestalten.
         Die Nachhaltigkeit und der für jeden Webseitenbetreiber ermittelbare
         Zugriff auf die Webseite nach Bowserarten spielt keine Rolle mehr. Den
         betroffenen Kunden wird eine Scriptfehler-Orgie zugemutet. Und: Es werden
         mehr und mehr AD-Server zum Tracking der Kundenbesuche per verschlüsselter
         Verbindung benutzt, wobei das Geldverdienen per Kundenklicks und -besuche,
         also per virtueller Wertschöpfung" eine wachsende Bedeutung haben dürfte.
         Trittbrettfahrer von Google, Apple und Co.. - Heise.de, astronews.com
         offerieren zum IE 8 inkompatible Webseiten, die Scriptfehler haben und
         mit verschlüsselten AD-Server-Verbindungen verwanz sind und daher alle
         IE 8-Nutzer systematisch nerven, die die IE 8 Detaileinstellungen
         verwenden. Die Webseite der BRD-Regierung "bundesregierung.de" konnte seit
         dem Wechsel des Layoutes der Webseite den IE 8 lange nicht bzw. nie
         scriptfehlerfrei bedienen.



________________________________________________________________


Ein Schwerpunkt der offerierten Informationen ist der Microsoft Internet Explorer
   (ab Version 7 Microsoft Windows Internet Explorer ) und dessen Programmierung
   per JScript (Microsoft-Dialekt von JavaScript) mit MS HTML-DOM
   (inklusive bestimmter Browser-Erweiterungen (Addons) und (nur) einführend mit 
   MS HTML und MS XML-DOM, MS XAML-DOM (Silverlight) ).

   MS HTML und MS CSS (also MS DHTML ) werden fast nur anhand des
    MS HTML-DOM vermittelt.

Die Version ab 9 des Internet Explorers wird nicht berücksichtigt, da dieser nicht abwärtskompatibel
    ist, weil der IE 9 erst ab Windows Vista verfügbar ist. Das Austesten mehrerer IE auf
    mehreren Betriebssystemen von Microsoft ist unwirtschaftlich, da mehrfache Lizenzgebühren
    anfallen. Wer meint, die Emulation einer IE-Variante bringt auch die Macken des echten
    Browsers und der zum Browser passenden Windows-Version mit, kann die Emulation unter z.B. Windows
    7 nutzen. Dagegen spricht z.B.: Auch der IE 9 kann von Hause aus nicht so mit HTML-5-Media umgehen,
    wie es z.B. der Seamonkey-Browser kann. Ein Wechsel von Microsoft auf Seamonkey oder einen anderen
    HTML-5-Media-tauglichen Browser, den es nicht nur für Windows gibt, könnte sich
    lohnen (zumal dann die massiven Sicherheitslücken des Internet Explorers nicht mehr
    zum Zuge kommen können).

Vergleichende Informationen gibt es z.B. zum Mozilla.
   (Vergleich u.a. im HTML-DOM).





Empfehlungen für Einsteiger in die Programmierung




   Tiefgehende HTML-Kenntnisse sind nicht notwendig - im Gegenteil: Durch JavaScript / JScript
      wird HTML per HTML-DOM objektorientiert erlernbar. Man erkennt dabei auch die
      Stärken und Schwächen eines Browsers oder eines Standards.

   Geduld, Ausdauer und Gründlichkeit beim Erlernen und Programmieren von / mit JavaScript,
      (u.a. Quelltext-Übersichtlichkeit und -Kommentierung (auch wenn man sich
      dabei den Titel "Literat" einhandelt) um transparent zu hinterlegen, z.B. welche
      (später noch optimierbare) Programmlogik und Schnittstellen verwendet werden,

   informatives Lesen (Querlesen) der Dokumentation MS_JScript.PDF z.B. bezüglich Zusammenhänge
      der objektorientierten Programmierung anhand HTML-DOM oder XML-DOM,
      (also nicht das komplette Lesen der MS_JScript.PDF),

   studieren der Beispiele (Motivation, Anreiz und Ideen zum Programmieren - weniger zum simplen
      Kopieren),

   Ermittlung der wesentlichen Browser-Unterschiede,

   Ermittlung der Integration von Browser-Addons und anderer Zusatzsoftware im Web-Design,

   Recherchen auf Webseiten der Browserhersteller bezüglich Darlegungen zum z.B. HMTL-DOM:
      Ein Hersteller, der mit seiner Referenz nur auf die der Standards verweist (die es eventuell
      auch nur in Englisch gibt), möchte nicht unbedingt, dass sein Browser programmtechnisch
      auch für Hobby-Programmierer transparent wird.

   Ermittlung der kostengünstigsten Softwaren bzw. Lizenzen je nach Bedarf und Umfang der
      Programmierungsprojekte: Es reichen z.B. schon als Editor notepad.exe von Windows und als
      HTTP-Server der kostenlose Apache-Server aus. Webdesign-Softwaren (auch teure) müssen nicht
      das HTML-DOM von allen wichtigen Browsern kennen oder debuggen können (je teurer die
       Software, um so genauer muss sie auf Leistungsfähigkeit geprüft werden).

   Verstehendes Lesen in englischer Sprache kann notwendig sein, will man sich mit Hersteller-
      Informationen versorgen.

   Internet-Foren gibt es massenweise. Man sollte die von professionellen Anbietern (Profession
      als Zeichen der Berufung und nicht für Kosten) nutzen, um z.B. bunt bebilderten
      oder mit Zitaten gespickten Selbstdarstellungen von Usern oder einer sachfremden
      Werbepopup-Flut des Forenbetreibers zu entgehen.


   Domain und IP sowie Webspace und Traffic sind beim Internet-Provider der Wahl beziehbar:
      Nicht alle Webseiten-Hoster erlauben freie Scriptprogrammierung oder bieten
      kostengünstig ausreichend Speicherplatz und Datentransfer-Leistungen (Traffic)
      für Daten wie Email, Musik, Bilder, Videos, Chat etc. an, wobei die Nutzung einer
      eigenen Domain mit Denic-Eintrag in der Regel kostenpflichtig (Mietzins) ist
      (www.denic.de dort WHOIS-Abfrage für bereits vermietete de-Domains).
      Wer seinen Computer zu einem HTTP-Server (Webseiten-Host) ausbauen will, braucht neben
      der servertauglichen DSL-Flatrate noch umfangreiche Kenntnisse in der Konfiguration
      der Desktop-Firewall (ev. des Routers) und des HTTP-Servers z.B. von Apache.


   Die Rechtslage für Webseiten ist z.T. unklar, unstetig und kompliziert (Tummelfeld der Richter
      und z.B. gewerblichen Massen-Abmahner). Selbst erstellte Daten sind oft der sichere Weg
      (denn auch in Deutschland ist gemäss der Devise "Üb immer Treu und Redlichkeit" in
      kleinstaatlich-toleranter Art fast Jedes vor Jedem geschützt bzw. reglementierbar *gg),
      wenn man auf einem Server hostet, der im Gebiet des Rechtes liegt.
      Unumstritten ist die Situation, dass bürgerliche Rechte den "Anti-Terror-Paket" -
      Massnahmen EU-weit zum Opfer gefallen sind bzw. fallen werden: Eine Glasnudel ist dagegen
      die Mutter aller Transparenz :-).




Hinweise zu MS Windows




      Aktive Inhalte einer Webseite können z.B. durch JScript oder Active-X erzeugt werden.

      Active-X-Controls sind Programmroutinen etc., die in Windows und im Internet Explorer
         eingebunden sein müssen, wenn sie im Browser nutzbar sein sollen. Pendant dazu sind
         "Plugins", die auch oder nur in Konkurrenz-Browsern eingebunden werden können.
         JScript (Microsoft JavaScript) benötigt keine Active-X-Controls, kann diese aber bei
         vorhandener JScript-Schnittstelle bedienen. Mit JScript lässt sich z.B. über Active-X
         der Zugriff auf das Dateisystem erzeugen. Warnungen des Internet Explorers sind
         abschaltbar und zeigen regelmässig nicht, welches installiertes Control gerade aktiv
         werden soll, wobei Webseiten selten bekannt geben, ob und welche Controls benutzt bzw.
         installiert werden, so dass gezielt der Nutzer das Risiko trägt (bzw. die hoffentlich korrekt
         konfigurierte Desktop-Firewall des Users als Schutzmassnahme herhalten muss oder soll).

      JScript und VBScript können programmtechnisch z.B. per Variablen kommunizieren.
         Es gibt für Active-X-Controls oft die Möglichkeit der JScript und VBScript-Nutzung.

      Windows Script Host und JScript können miteinander kommunizieren.

      HTML-DOM und XML-DOM können im Internet Explorer miteinander kommunizieren.

      Wer meint, die Emulation einer IE-Variante bringt auch die Macken des echten
         Browsers und der zum Browser passenden Windows-Version mit, kann die Emulation unter z.B. Windows
         7 nutzen. Dagegen spricht z.B.: Auch der IE 9 kann von Hause aus nicht so mit HTML-5-Media umgehen,
         wie es z.B. der Seamonkey-Browser kann. Ein Wechsel von Microsoft auf Seamonkey oder einen anderen
         HTML-5-Media-tauglichen Browser, den es nicht nur für Windows gibt, könnte sich
         lohnen (zumal dann die massiven Sicherheitslücken des Internet Explorers nicht mehr
         zum Zuge kommen können).




Ansonsten .... Viel Vergnügen !




   Script in einer Webseite kann z.T. enorme Systemressourcen (CPU-Ressourcen) binden
      (z.B. Rekursionen per Timer, Schleifen). Man beachte, dass Script nicht kompiliert
      (auch nicht zu Byte-Code vorkompiliert) wird, also die Script-Maschine (Parser etc.)
      selbst Laufzeit und Ressourcen parallel zum Script benötigt. (Mit Byte-Code arbeiten
      z.B. Microsoft Net-Framework oder Sun Java. Mit voll kompiliertem Code arbeiten
      z.B. C++ oder Maschinensprache.)

   Wer nicht objektorientiert oder wer nur browserneutral programmieren will,
      sollte sich mit HTML und CSS (DHTML) beschäftigen: Alle Webseiten-Nutzer, die
      Script im Browser und / oder per der Firewall (bewusst) blockieren, fallen als Zielgruppe
      der JavaScript-Programmierer nur dann nicht heraus, wenn gleichzeitig eine zwar
      scriptfreie, aber per HTML und CSS browserneutral aufgepeppte (eventuell
      abgespeckte) Version der Webseite offeriert wird. (JavaScript erlaubt je nach Objekt
      oft mehr Zugriff auf HTML-DOM (inklusive Style), als es HTML (bzw. CSS) zulassen:
      HTML ist als Teilmenge des HTML-DOM implementiert, um z.B. Abweichungen zu
      erlauben, die nie oder schleichend in das Standard-HTML implementiert werden sollen.)

    Browserneutrales Programmieren ist zwar möglich, aber z.T. sehr unbequem:
      Auch wenn Software wie HTML standardisiert ist, werden Browserhersteller bewusst ihre
      Produkte in Zukunft divergieren lassen (HTML-DOM, JavaScript-Dialekt etc.) - sei es,
      weil Standards nicht weiterentwickelt werden, oder schleichend ersetzt werden sollen.

   Die Einbindung eines Browsers in ein Betriebssystem wird von diesem dominiert,
      da der Browser Schnittstellen nutzen muss (z.B. Routinen zum Darstellen (Rendern)).
      Daher ist z.B. die Abhängigkeit des MS Internet Explorers von der Windows-Version
      normal (nicht aber der Umstand, dass - im Gegensatz zur Konkurrenz - verschiedene
      Versionen des Internet Explorers zur aktuellen Windows-Version nicht parallel
      installierbar sind und daher pro Browser-Version je eine Windows-Lizenz fällig wird,
      will man seine Webseite anhand (z.T. inkompatibler) Windows- und Browserversionen testen.
      Bsp.: 1x WinXP SP1 mit IE 6.x, 1x WinXP SP2 mit IE 6.x, 1x WinXP SP2 mit IE 7).

   Web-Design ist fast wie ein Tagesgeschäft: Der Programmierer unterliegt regelmässig den
      fremdbestimmten Softwareänderungen z.B. denen des Browsers oder des
      Betriebssystemes (ganz typisch: MS Windows und Sicherheitspatches, die den Browser
      betreffen). Projekte können daher pflegeintensiver werden, je grösser bzw.
      je umso mehr sie browser- und / oder betriebssystemspezifisch implementiert sind
      (ganz typisch: MS Windows und Sicherheitspatches, die den Browser betreffen).
      Einem Browserhersteller, der behauptet, die neue Hauptversion sei abwärtskompatibel,
      sollte man tunlichst misstrauen (ganz typisch: Windows Internet Explorer 7 gegenüber
      dem Microsoft Internet Explorer 6), die Webprojekte erneut testen und keinesfalls darauf
      vertrauen, dass der Browserhersteller Inkompatibilitäten vollständig und rechtzeitig
      dokumentiert hat oder dokumentieren wird (Nährstoff für Foreneinträge und
      dortige Support-Hilferufe als Ersatz für Hersteller-Support).


Ansonsten "FF !", wie der Berliner zu sagen pflegt: Fiel Fergnügen beim Programmieren !  :-)



________________________________________________________________

Downloads zur HTML-Programmierung

t_x   W3C - API Beschreibung (englisch)   HTML 4.01 vom 24.12.1999   (TXT) 0,82MBytes
z_p   W3C - API Beschreibung (englisch)   HTML 4.01 vom 24.12.1999   ZIP (PDF gep.), 1,13MBytes
t_x   W3C - API Beschreibung (englisch)   HTML 5 vom 22.01.2008   (TXT) 1,14MBytes
p_d   W3C - API Beschreibung (englisch)   XHTML 1.0 vom August 2002   (PDF) 0,12MBytes
p_d   W3C - API Beschreibung (englisch)   XHTML 1.1 vom Februar 2007   (PDF) 0,10MBytes
p_d   W3.org (englisch)    HTTP-Code    (PDF) 0,71MBytes


p_d   Inhalt von HTML   (PDF)
z_p   HTML   ZIP (PDF gep.), 157 Seiten, 478 KBytes
z_p   HTML 5 Reference von W3C   ZIP (PDF gep.), 3,54 MBytes

p_d   Inhalt von HTML_Beispiele   (PDF)
z_p   HTML_Beispiele   ZIP (PDF gep.), 43 Seiten, 165 KBytes

________________________________________________________________

Downloads zur Programmierung mit JavaScript und MS JScript

Dokumentation zu Microsoft JScript (z.T. im Kontext anderer Browserhersteller)

      (gehe zu den aktuellen Ergänzungen des Dokumentation zu Microsoft JScript)


Inhaltsverzeichnis   (PDF)



t_x   Inhalt von MS_JScript   (TXT)
p_d   Inhalt von MS_JScript   (PDF)

Download MS_JScript.ZIP gesamt (PDF gep.)



z_p   MS_JScript   ZIP (PDF gep.), 2120 Seiten, 7,36 MBytes

Download MS_JScript.ZIP in Teilen (PDF gep.)



z_p   Teil A   Übersicht   ZIP (PDF gep.), 656 KBytes
z_p   Teil B   HTML-DOM Übersicht   ZIP (PDF gep.), 221 KBytes
z_p   Teil C   Objekt window Übersicht   ZIP (PDF gep.), 728 KBytes
z_p   Teil D   Cookies, Filter des IE   ZIP (PDF gep.), 285 KBytes
z_p   Teil E   IE-Objekte divers 1   ZIP (PDF gep.), 1,01 MBytes
z_p   Teil F   IE-Objekte zu Style Teil 1   ZIP (PDF gep.), 465 KBytes
z_p   Teil G   IE-Objekte zu Style Teil 2 Behaviors   ZIP (PDF gep.), 424 KBytes
z_p   Teil H   IE-Objekte zu Style Teil 3   ZIP (PDF gep.), 114 KBytes
z_p   Teil I   IE-Objekte divers 2   ZIP (PDF gep.), 321 KBytes
z_p   Teil J   Objekt event   ZIP (PDF gep.), 266 KBytes
z_p   Teil K   IE-Objekte divers 3   ZIP (PDF gep.), 170 KBytes
z_p   Teil L   IE-Collectionen   ZIP (PDF gep.), 67 KBytes
z_p   Teil M   IE-Events   ZIP (PDF gep.), 66 KBytes
z_p   Teil N   IE-Objekte   ZIP (PDF gep.), 600 KBytes
z_p   Teil O   IE-ActiveX Übersicht   ZIP (PDF gep.), 63 KBytes
z_p   Teil P   IE-ActiveX Direct-Animation per DirectX   ZIP (PDF gep.), 160 KBytes
z_p   Teil Q   IE-ActiveX Dateizugriff per Script   ZIP (PDF gep.), 152 KBytes
z_p   Teil R   IE-ActiveX Mediaplayer 7.1   ZIP (PDF gep.), 167 KBytes
z_p   Teil S   IE-ActiveX Logox WebSpeech Sprachausgabe   ZIP (PDF gep.), 249 KBytes
z_p   Teil T   IE-ActiveX Direct Animation Beispiel   ZIP (PDF gep.), 91 KBytes
z_p   Teil U   Anhang IE Eigenschaften und Methoden   ZIP (PDF gep.), 891 KBytes
z_p   Teil V   Anhang IE Styles   ZIP (PDF gep.), 167 KBytes
z_p   Teil W   Anhang IE Events   ZIP (PDF gep.), 149 KBytes
z_p   Teil X   Anhang IE Filter   ZIP (PDF gep.), 47 KBytes
z_p   Teil Y und Ende Anhang   IE MediaPlayer 7.1   ZIP (PDF gep.), 55 KBytes

________________________________________________________________

Download von Beispielen zu JScript und JavaScript

p_d   Inhalt von MS_JScript_Beispiele   (PDF)
z_p   MS_JScript_Beispiele   ZIP (PDF gep.), 311 Seiten, 1,16 MBytes
t_x   IE und animierte Gif's - Renderfehler beseitigen   (TXT)
t_x   Googles Online-übersetzung einer Webseite verwenden   (TXT)

________________________________________________________________

Download von Kurz-Übersichten zum HTML-DOM des Internet Explorer (ohne JScript.Net)

Kurzbeschreibungen Collectionen und Objekte im IE (only english)


      IE collection all.txt
      IE collection anchors.txt
      IE collection applets.txt
      IE collection areas.txt
      IE collection attributes.txt
      IE collection behaviorurns.txt
      IE collection blockFormats.txt
      IE collection bookmarks.txt
      IE collection boundElements.txt
      IE collection cells.txt
      IE collection childnodes.txt
      IE collection children.txt
      IE collection controlrange.txt
      IE collection document_all.txt
      IE collection elements.txt
      IE collection embeds.txt
      IE collection filters.txt
      IE collection fonts.txt
      IE collection forms.txt
      IE collection frames.txt
      IE collection images.txt
      IE collection imports.txt
      IE collection links.txt
      IE collection mimetypes.txt
      IE collection namespaces.txt
      IE collection options.txt
      IE collection pages.txt
      IE collection plugins.txt
      IE collection rows.txt
      IE collection rules.txt
      IE collection scripts.txt
      IE collection styleSheets.txt
      IE collection tbodies.txt
      IE collection textrange.txt
      IE collection textrectangle.txt


      IE object a events.txt
      IE object a.txt
      IE object applet.txt
      IE object area.txt
      IE object attribute.txt
      IE object audio.txt
      IE object base.txt
      IE object base1.txt
      IE object BGSOUND.txt
      IE object blockquote.txt
      IE object body.txt
      IE object br.txt
      IE object button.txt
      IE object caption.txt
      IE object clientInformation.txt
      IE object clipboardData.txt
      IE object comment.txt
      IE object currentStyle.txt
      IE object currTimeState.txt
      IE object custom.txt
      IE object datatransfer.txt
      IE object del.txt
      IE object div.txt
      IE object document implementation.txt
      IE object document important events.txt
      IE object document.txt
      IE object element.txt
      IE object embed.txt
      IE object event.txt
      IE object external.txt
      IE object fieldset.txt
      IE object font.txt
      IE object form.txt
      IE object frame.txt
      IE object frameset.txt
      IE object h.txt
      IE object head style.txt
      IE object head.txt
      IE object history.txt
      IE object href.txt
      IE object html comment.txt
      IE object html object.txt
      IE object html time.txt
      IE object HTML.txt
      IE object iframe.txt
      IE object img.txt
      IE object implementation.txt
      IE object input button.txt
      IE object input checkbox.txt
      IE object input file.txt
      IE object input hidden.txt
      IE object input image.txt
      IE object input password.txt
      IE object input radio.txt
      IE object input reset.txt
      IE object input submit.txt
      IE object input text.txt
      IE object input.txt
      IE object ins.txt
      IE object isIndex.txt
      IE object label.txt
      IE object legend.txt
      IE object link.txt
      IE object location.txt
      IE object map.txt
      IE object marquee.txt
      IE object meta.txt
      IE object namespace.txt
      IE object navigator.txt
      IE object nextID.txt
      IE object noframe.txt
      IE object noscript.txt
      IE object option.txt
      IE object p.txt
      IE object param.txt
      IE object plugins.txt
      IE object popup.txt
      IE object q.txt
      IE object screen.txt
      IE object script.txt
      IE object select.txt
      IE object selection.txt
      IE object span.txt
      IE object table.txt
      IE object td.txt
      IE object textarea.txt
      IE object textrange.txt
      IE object textrectangle.txt
      IE object th.txt
      IE object title.txt
      IE object tr.txt
      IE object userProfile.txt
      IE object var.txt
      IE object video.txt
      IE object window important events.txt
      IE object window.txt
      IE object xml.txt
      IE object XMLHttpRequest IE 6 IE7.txt
      IE object XMLHttpRequest IE7 complete.txt
      IE object XMLHttpRequest overview.txt
      IE object.txt

z_p   Kurzbeschreibungen Collectionen und Objekte im IE (only english)   (PDF gep.)

Übersicht zu Eigenschaften, Methoden und Objekten des HTML-DOM (ohne JScript.Net)



p_d   Inhalt der Übersicht zu Eigenschaften, Methoden und Objekten im IE   (PDF)
p_d   Übersicht zu Eigenschaften, Methoden und Objekten im IE   (PDF)

Übersicht zu Objekten des Internet Explorer (ohne JScript.net)



p_d   Inhalt der Übersicht zu Objekten im IE   (PDF)
z_p   Übersicht zu Objekten im IE   ZIP (PDF gep.), 210 Seiten, 709 KBytes

Übersicht zu wichtigen Objekten des Internet Explorers mit Kurzbeschreibung (ohne JScript.Net)



p_d   Inhalt der Übersicht wichtiger Objekte im IE   (PDF)
p_d   Übersicht wichtiger Objekte im IE   (PDF)


Übersicht zu Objekten und ihre Events im Internet Explorer (ohne JScript.Net)



t_x   Übersicht Objekte und ihre Events im IE   (TXT)
p_d   Inhalt der Übersicht Objekte und ihre Events im IE   (PDF)
p_d   Übersicht Objekte und ihre Events im IE   (PDF)


Renderfehler des Internet Explorers bei animierten Gif's



t_x   IE und animierte Gif's - Renderfehler beseitigen   (TXT)


Kurzbeschreibungen mit Beispielen zu Events im Internet Explorer



p_d   Inhalt Kurzbeschreibungen mit Beispielen zu Events im IE   (PDF)
p_d   Kurzbeschreibungen mit Beispielen zu Events im IE   (PDF)


Übersicht (Auswahl) zu Collectionen des Internet Explorers mit Kurzbeschreibung (ohne JScript.Net)



p_d   IE-Collection   Inhalt Übersicht zu Collectionen   (PDF)
p_d   IE-Collection   Übersicht zu Collectionen   (PDF)

p_d   IE-Collection   areas eines map-Elementes   (PDF)
p_d   IE-Collection   attributes eines Objektes   (PDF)
p_d   IE-Collection   cells eines table-rows-Elementes   (PDF)
p_d   IE-Collection   cells eines tBody-rows-Elementes   (PDF)
p_d   IE-Collection   cells eines tFoot-rows-Elementes   (PDF)
p_d   IE-Collection   cells eines tHead-rows-Elementes   (PDF)
p_d   IE-Collection   childNodes eines Objektes   (PDF)
p_d   IE-Collection   children eines Objektes   (PDF)
p_d   IE-Collection   options eines select-Elementes   (PDF)
p_d   IE-Collection   rows eines table-Elementes   (PDF)
p_d   IE-Collection   tBodies   (PDF)
p_d   IE-Collection   rows eines tBody-Elementes   (PDF)
p_d   IE-Collection   rows eines tFoot-Elementes   (PDF)
p_d   IE-Collection   rows eines tHead-Elementes   (PDF)
p_d   IE-Collection   tags eines Objektes   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.all   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.anchors   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.applets   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.body.map.areas   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.body.timeAll   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.embeds   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.forms   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.form.elements   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.frames   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.images   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.links   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.scripts   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.selection.controlrange   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.selection.textrange   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.stylesheets   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.document.TextRange.TextRectangle   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.navigator.mimeTypes   (PDF)
p_d   IE-Collection   window.navigator.plugins   (PDF)


Übersicht (Auswahl) zu Objektes des Internet Explorers mit Kurzbeschreibung (ohne JScript.net)



p_d   IE-Objekt   a   (PDF)
p_d   IE-Objekt   applet   (PDF)
p_d   IE-Objekt   area   (PDF)
p_d   IE-Objekt   bgsound   (PDF)
p_d   IE-Objekt   button   (PDF)
p_d   IE-Objekt   comment   (PDF)
p_d   IE-Objekt   currentStyle   (PDF)
p_d   IE-Objekt   div   (PDF)
p_d   IE-Objekt   fieldset   (PDF)
p_d   IE-Objekt   font   (PDF)
p_d   IE-Objekt   img   (PDF)
p_d   IE-Objekt   input und seine Varianten   (PDF)
p_d   IE-Objekt   label   (PDF)
p_d   IE-Objekt   link   (PDF)
p_d   IE-Objekt   map   (PDF)
p_d   IE-Objekt   marquee   (PDF)
p_d   IE-Objekt   meta   (PDF)
p_d   IE-Objekt   noscript   (PDF)
p_d   IE-Objekt   object   (PDF)
p_d   IE-Objekt   page   (PDF)
p_d   IE-Objekt   runtimeStyle   (PDF)
p_d   IE-Objekt   script   (PDF)
p_d   IE-Objekt   select   (PDF)
p_d   IE-Objekt   select.option   (PDF)
p_d   IE-Objekt   span   (PDF)
p_d   IE-Objekt   styleSheet   (PDF)
p_d   IE-Objekt   style und Attribut Style   (PDF)
t_x   IE-Objekt   style CSS-Unterstützung IE 4 bis 8   (TXT)
p_d   IE-Objekt   style CSS-Unterstützung IE 4 bis 8   (PDF)
t_x   IE   Objekte und Styles   (TXT)
t_x   IE   Objekte und ihre Layout-Filter (Auswahl)   (TXT)
p_d   IE   Objekte und ihre Layout-Filter (Auswahl)   (PDF)
p_d   IE-Objekt   table - Inhalt Doku   (PDF)
p_d   IE-Objekt   table - Doku   (PDF)
p_d   IE-Objekt   table.caption   (PDF)
p_d   IE-Objekt   table.col   (PDF)
p_d   IE-Objekt   table.colgroup   (PDF)
p_d   IE-Objekt   table.tBody   (PDF)
p_d   IE-Objekt   table.tFoot   (PDF)
p_d   IE-Objekt   table.tHead   (PDF)
p_d   IE-Objekt   table.tr   (PDF)
p_d   IE-Objekt   table.tr.td   (PDF)
p_d   IE-Objekt   table.tr.th   (PDF)
p_d   IE-Objekt   textarea   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.clientInformation   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.clipboardData   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.dialogArguments   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.document   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.document.body   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.document.body.iframe   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.document.comment   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.document.form   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.document.form.input   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.document.frameset   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.document.frameset.frame   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.document.frameset.noframes   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.document.html   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.document.selection   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.document.TextRange   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.document.TextRange.TextRectangle   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.event   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.history   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.location   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.navigator   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.navigator.userProfile   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.popup   (PDF)
p_d   IE-Objekt   window.screen   (PDF)
t_x   IE-Objekt   window.XDomainRequest   (TXT)
p_d   IE-Objekt   window.XDomainRequest   (PDF)
t_x   IE-Objekt   window.XMLHttpRequest   (TXT)
p_d   IE-Objekt   window.XMLHttpRequest   (PDF)

________________________________________________________________

MS-JScript Zusatzinformationen (ohne JScript.Net)

z_p   MS-JScript Versionen mit Eigenschaften und Methoden   ZIP (PDF gep.), 8 Seiten, 126 KBytes
z_p   MS-JScript Error-Meldungen Script und Runtime   ZIP (PDF gep.), 2 Seiten, 20 KBytes
p_d   Mime-Typen Übersicht   (TXT)
z_p   Mime-Typen Übersicht   ZIP (PDF gep.), 33 KBytes
z_p   Uni-Code bis 00FF   ZIP (PDF gep.), 230 KBytes

________________________________________________________________

Ergänzungen zur Dokumentation zu Microsoft JScript (ohne JScript.Net)

      (gehe zur Dokumentation zu Microsoft JScript)


t_x   Inhalt von MS_JScript_Ergaenzungen   (TXT)
p_d   Inhalt von MS_JScript_Ergaenzungen   (PDF)
z_p   MS_JScript_Ergaenzungen   ZIP (PDF gep.), 2,07 MBytes

p_d   Inhalt MS_JScript_ErgaenzungenZuInternetSupport   (PDF)
z_p   MS_JScript_ErgaenzungenZuInternetSupport   ZIP (PDF gep.), 3,6 MBytes

t_x   Inhalt MS_JScript_ErgaenzungenZuSilverlight   (TXT)
p_d   Inhalt MS_JScript_ErgaenzungenZuSilverlight   (PDF)
z_p   MS_JScript_ErgaenzungenZuSilverlight   ZIP (PDF gep.), 4,77 MBytes

t_x   Inhalt MS_JScript_ErweiterungInSilverlight2   (TXT)
p_d   Inhalt MS_JScript_ErweiterungInSilverlight2   (PDF)
z_p   MS_JScript_ErweiterungInSilverlight2   ZIP (PDF gep.), 567 KBytes

z_p   ASX-Medienformat Demo   ZIP, 170 KBytes

z_p   ASX-Referenzen   ZIP(TXT gep.), 22 KBytes

p_d   Internet Explorer 9 - Compatibility Cookbook   (PDF)

________________________________________________________________

Downloads zur Programmierung mit MS JScript.Net

z_p   MS-JScript.Net Übersicht   ZIP (PDF gep.), 10 Seiten, 70 KBytes

________________________________________________________________

Downloads zur Programmierung mit MS XML und MS XAML

p_d   Programmieren mit MS XML - Inhalt von MS_JScript_MS_XML   (PDF)
z_p   Programmieren mit MS XML - MS_JScript_MS_XML   ZIP (PDF gep.), 36 Seiten, 115 KBytes
z_p   MSXML Notepad 20 Doku   ZIP (PDF gep.), 6 Seiten, 295 KBytes

   MS XAML Silverlight Übersicht - siehe
      oben  Downloads zur Programmierung mit JavaScript und MS JScript
      unten  Downloads zu ergänzenden Dokus und SDK von Microsoft-Produkten

________________________________________________________________

Downloads zu ergänzenden Dokus und SDK von Microsoft-Produkten

z_p   MS Text To Speech (Sprachausgabe): MS-Agent v2 Doku   CHM gepackt, 721 KBytes
z_p   MS Media Player 9 SDK   CHM gepackt, 1,45 MBytes
z_p   MS VB-Script 5 Doks   CHM gepackt, 1,00 MBytes
z_p   MS Windows Script Host 2 Doku   CHM gepackt, 112 KBytes
z_p   MS Silverlight 1.0 Referenz englisch   CHM gepackt, 3,12 MBytes
z_p   MS Silverlight Bsp. Microsoft "Grand Piano"(Quellcode-Analyse) 2,58 MBytes
z_p   Adobe Flash Bsp. (Pendant zu MS Silverlight) 126 KBytes
z_p   Adobe SVG FAQ, Kurs, Demo   (Pendant zu MS Silverlight) 4,19 MBytes

________________________________________________________________

Downloads zu HTML5-Audio und Video per ogg / theora / VP8

z_p   ogv oga Codec   ZIP 2,56 MBytes
z_p   ogv oga Convert   ZIP 10,31 MBytes
z_p   ogv oga Demo   ZIP 5,00 MBytes
z_p   vp8 (webm) Codec   ZIP 0,70 MBytes
z_p   vp8 (webm) Convert   ZIP 2,86 MBytes
z_p   vp8 (webm) Demo   ZIP 20,50 MBytes



Hinweis


      Hinweise:

      Etliche Jahre später als es Microsoft getan hat, wurde nun Sound und Video als HTML-Tag
         eingeführt und dabei die Schnittstelle von Microsoft unnötig gemacht.

      Z.Z. sind nicht alle Webbrowser aktuell bezüglich HTML-5. Der Microsoft Internet Explorer 8
         ist komplett veraltet: Er kennt kein HTML-5-Media.

      Der Codec-Anbieter liefert zugleich Software mit, die z.B. in Windows den Microsoft
         Windows Media Player oder den Media Player Classic
         (http://mpc-hc.sourceforge.net/) um ogg-theora-Fähigkeiten erweitert,
         jedoch nicht unbedingt kommerzielle Software-Player.
         Unter Windows wird DirectShow benutzt.

      Im Bereich Freeware gibt es wenige, aber brauchbare Tools zur Konvertierung von Medien
         nach ogg bzw. theora, so dass man die Medienerstellung auch mit anderer
         Freeware vollziehen kann, z.B. OGV erstellen per FFCode (über
         ffmpeg2theora) z.B. aus AVI oder mpg.

      Inzwischen hat Google den Videocodec VP8 freigegeben (Video als webm-Dateien).
         Ausser Microsoft Internet Explorer haben etliche Browserhersteller nun auch VP8
         als Feature implementiert (Microsoft wird zukünftig nur VP8 unterstützen)
         und kennt z.Z. weder Theora noch VP8 (IE bleibt veraltet)).
         Die HTML-Einbindung mit Javascript ist fast identisch mit der von Theora.
         (MS Internet Explorer kennt den Standard HTML-5 Video und Audio nicht).





________________________________________________________________

Downloads zur Logox WebSpeech-Sprachausgabe (GData)

z_p   Logox WebSpeech 4 SDK   ZIP (PDF gep.), 148 Seiten, 432 KBytes
z_p   Logox WebSpeech 4 Demos   HTML gepackt, 64 KBytes
z_p   Logox WebSpeech 4 Plugin    (4.0.2.35) für Internet Explorer (Windows bis XP)   ZIP, 6,22 MBytes


t_x   GData Logox WebSpeech http://www.logox.de/demos.php

Hinweis


      Hinweise von / zur Logox WebSpeech Sprachausgabe für Windows bis WinXP:

      Die u.a. in Foren oft gelobte Sprachausgabe von GData ist ideal für animierte und behinderten-gerechte
         Webseiten im Internet einsetzbar. Voraussetzung dafür ist allerdings - neben dem Erwerb notwendiger
         Software- auch der Erwerb einer domain-spezifischen Lizenz (pro Domain 1 Lizenz): Nur dann sind
         Daten der Webseite auf dem Webserver für den Besucher (Client) der Webseite als Sprache per
         Active-X-Control des IE bzw. per Netsc.-Plugin hörbar.

      Der Vertrieb und der Support der Sprachausgabe wurden - aus welchen Gründen auch immer -
         eingestellt :

         Auf den Webseiten zur Sprachausgabe sind nur noch deren freie Version und dazu freie
         Dokumentationen downloadbar, die für eine eingeschränkte Sprachausgabe (siehe unten) und deren
         Programmierung per HTML, JavaScript bzw. JScript und VBasic für den Internet Explorer
         und Netsc. ausreichen. (Die deutsche Dokumentation des Software Developer Kit (SDK) enthält
         allerdings einige inhaltliche Fehler.)

      Eine Alternative zu WebSpeech: Microsoft Text To Speech, das (im Gegensatz zu Logox WebSpeech)
          eventuell nicht mit jeder Soundblaster-kompatiblen (Creative Labs) Soundkarte und deren
          (Hersteller-)Treiber unter Win XP SP2 funktioniert: Z.B. nicht mit der Creative Labs-Soundkarte
          Xtreme (Modell SB 04060 mit EAX ab Version 4).

      Die (kostenlose) Sprachausgabe Version 4 ist für lokale Script- und HTML-Projekte nutzbar,
            nicht jedoch über einen HTTP-Server (auch nicht über einen Virtual Host anhand z.B.
            localhost also 127.0.0.1), da eine Domain-Linzenz verfügbar sein muss (siehe oben).

      Die ältere Sprachausgabe Version 2 kennt keine Zwangs-Domain-Lizenz, läuft aber nicht unter Win XP.





________________________________________________________________

Downloads zu HTML und Javascript von Mozilla, Gecko, Opera, Safari und Internet Explorer


      Hinweis: Opera ist seit dem 01.07.2013 eine der vielen Varianten des Webkit-Browsers.
         Opera (ab Version 15) arbeitet nun mit Webkit bzw. Blink, also analog wie die Browser von Apple, Google etc..
         Der Hersteller von Opera hat seinen eigenen Browser "Opera" eingestampft (letzte Version war v12.15).
            Im Gegensatz bis zu v12.15 ist der Opera ab Version 15 nun genauso schwach und träge wie Firefox und Co..
            Die Opera-Versionen 13 und 14 sind nicht erschienen.


p_d   200912 Standard ECMA-262.pdf   PDF (HTML gep.), 2,47nbsp;MBytes

z_p   Gecko JavaScript v 1.5   ZIP (HTML gep.), 245 KBytes

z_p   Mozilla: Vergleich mit MS Internet Explorer   ZIP (PDF gep.), 27 Seiten, 417 KBytes

t_x   Liste   HTML-DOM-Elemente   Int. Explorer, Mozil., Opera   (TXT)
p_d   Liste   HTML-DOM-Elemente   Int. Explorer, Mozil., Opera   (PDF)

t_x   Objekt   window   Int. Explorer, Mozil., Opera   (TXT)
p_d   Objekt   window   Int. Explorer, Mozil., Opera   (PDF)
t_x   Objekt   window.document   Int. Explorer, Mozil., Opera   (TXT)
p_d   Objekt   window.document   Int. Explorer, Mozil., Opera   (PDF)
t_x   Objekt   window.navigator   Int. Explorer, Mozil., Opera   (TXT)
p_d   Objekt   window.navigator   Int. Explorer, Mozil., Opera   (PDF)
t_x   Objekt   window.screen   Int. Explorer, Mozil., Opera   (TXT)
p_d   Objekt   window.screen   Int. Explorer, Mozil., Opera   (PDF)

t_x   Liste   Events   Int. Explorer, Netsc., Mozil., Opera, Safari   (TXT)
p_d   Liste   Events   Int. Explorer, Netsc., Mozil., Opera, Safari   (PDF)
t_x   Liste   HTML-Attribute   Int. Explorer, Netsc., Mozil., Opera, Safari   (TXT)
p_d   Liste   HTML-Attribute   Int. Explorer, Netsc., Mozil., Opera, Safari   (PDF)

p_d   Liste   HTML-Elemente Attribute, Events   Int. Explorer, Netsc., Mozil., Opera, Safari   (TXT)
p_d   Inhalt Liste   HTML-Elemente Attribute, Events   Int. Explorer, Netsc., Mozil., Opera, Safari   (PDF)
p_d   Liste   HTML-Elemente Attribute, Events   Int. Explorer, Netsc., Mozil., Opera, Safari   (PDF)
t_x   Liste   HTML-Elemente mit Events   Int. Explorer, Netsc., Mozil., Opera, Safari   (TXT)
p_d   Inhalt Liste   HTML-Elemente mit Events   Int. Explorer, Netsc., Mozil., Opera, Safari   (PDF)
p_d   Liste   HTML-Elemente mit Events   Int. Explorer, Netsc., Mozil., Opera, Safari   (PDF)

t_x   Liste   HTML-Elemente und Styles   Int. Explorer, Netsc., Mozil., Opera, Safari   (TXT)
p_d   Inhalt Liste   HTML-Elemente und Styles   Int. Explorer, Netsc., Mozil., Opera, Safari   (PDF)
p_d   Liste   HTML-Elemente und Styles   Int. Explorer, Netsc., Mozil., Opera, Safari   (PDF)
t_x   Liste   HTML-Elemente Styleswerte   Int. Explorer, Gecko, Opera   (TXT)
p_d   Liste   HTML-Elemente Styleswerte   Int. Explorer, Gecko, Opera   (PDF)


      Hinweis: Opera ist seit dem 01.07.2013 eine der vielen Varianten des Webkit-Browsers.
         Opera (ab Version 15) arbeitet nun mit Webkit bzw. Blink, also analog wie die Browser von Apple, Google etc..
         Der Hersteller von Opera hat seinen eigenen Browser "Opera" eingestampft (letzte Version war v12.15).
            Im Gegensatz bis zu v12.15 ist der Opera ab Version 15 nun genauso schwach und träge wie Firefox und Co..
            Die Opera-Versionen 13 und 14 sind nicht erschienen.

z_p   Opera 9 - Listen   HTML-Elemente, Attribute, Events, HTML-DOM   ZIP (PDF gep.), 240 KBytes
t_x   Opera 9 - Liste   CSS-Elemente   (TXT)
p_d   Opera 9 - Liste   CSS-Elemente   (PDF)
t_x   Opera 11.01 - Liste   CSS-Elemente   (TXT)
t_x   Opera - Verwendung von   Plugins (z.B. Windows Media Player)   (TXT)
p_d   Opera - Verwendung von   Plugins (z.B. Windows Media Player)   (PDF)

z_p   CSS1bis3.ZIP   CSS 1 bis 3 Doks (auch IE 8) 2,27 MBytes

________________________________________________________________

Download CSS 3 für HTML 5

t_x   CSS3 DOCTYPE   (TXT)
t_x   CSS3 Properties   (TXT)
t_x   CSS3 Pseudo Classes   (TXT)
t_x   CSS3 Pseudo Elements   (TXT)
t_x   CSS3 Selectors   (TXT)
t_x   CSS3 Selectors For Nesting   (TXT)
t_x   CSS3 Selectors Grouping   (TXT)
t_x   CSS3 Selectors Id Class   (TXT)
t_x   CSS3 Comments   (TXT)

t_x   CSS3 Box   (TXT)

            CSS3Box

t_x   CSS3 Margin   (TXT)
t_x   CSS3 Border   (TXT)
t_x   CSS3 Padding   (TXT)
t_x   CSS3 Outline   (TXT)

            CSS3Outline

t_x   CSS3 Alignment   (TXT)
t_x   CSS3 Background   (TXT)
t_x   CSS3 Color   (TXT)
t_x   CSS3 Dimension   (TXT)
t_x   CSS3 Floating   (TXT)
t_x   CSS3 Font   (TXT)
t_x   CSS3 HTML Style Attributes   (TXT)
t_x   CSS3 Img   (TXT)
t_x   CSS3 Link   (TXT)
t_x   CSS3 List   (TXT)
t_x   CSS3 Measurement Values   (TXT)
t_x   CSS3 Media Devices Media Rule   (TXT)
t_x   CSS3 Opacity   (TXT)
t_x   CSS3 Positioning   (TXT)
t_x   CSS3 Table   (TXT)
t_x   CSS3 Text   (TXT)
t_x   CSS3 Visibility   (TXT)

________________________________________________________________

Download Diverses

t_x   Adobe Flash einbinden per Plugin und Active-X-Control   (TXT)
p_d   Adobe Flash einbinden per Plugin und Active-X-Control   (PDF)

t_x   Virtual Host auf lokalen Apache-Server einrichten   (TXT)
p_d   Virtual Host auf lokalen Apache-Server einrichten   (PDF)

p_d   2012 Oct TypeScript v0.8 Language Specification   (PDF)

________________________________________________________________
________________________________________________________________

Download des Adobe Acrobat Reader

m7   Adobe Germany (www.adobe.com/de/downloads/index.html)

________________________________________________________________
________________________________________________________________

In eigener Sache - Surftipps


Flashplayer-Komponente als freie Light-Version des TWS-Flash-Players von www.twseiten.com


         Es gibt auf www.twseiten.com eine Standalone-Version der Flashplayer-Komponente als freie Light-Version des TWS-Flash-Players,
                  der direkt in eine Webseite eingebunden werden kann.

         Diese Light ist kostenlos und fast frei nutzbar. Exakte Nutzungsbedingungen liegen im Downloadbestand zur Lightversion.

         Die Lightversion ist für das Design von Webseiten geeignet (Flashplayer auf Webseiten): Inklusive dynamischer Einbettung
                  des Flash-Players per Javascript (siehe Erklärungen, Beispiele und Varianten der Flash-Einbindung im Downloadbestand zur Lightversion).

         Downloads per www.twseiten.com möglich.

TWS-Java-Player für Audiowiedergabe (von MP3, MIDI und WAVE) als freie Vollversion von www.twseiten.com


         Es gibt auf www.twseiten.com einen Java-Player für MP3, MIDI und Wave als freie, dort downloadbare Vollversion, die ebenfalls
                  direkt in eine Webseite eingebunden werden kann (dynamisch per Javascript).

         Der Java-Player benötigt nur die Java Standard Edition Runtime (Oracle Java SE runtime), die oft bereits installiert ist, aber - so wie die
                     Adobe Flash-Plugins der Browser - regelmässig aktualisiert werden sollte.
                  Der Java-Player selbst benötigt keinerlei Updates (auch der Flash-Player nicht).

         Der Java-Player ist im Aussehen und in der Playliste fast frei konfigurierbar (siehe Erklärungen, Beispiele und Varianten des Java-Players.

         Downloads per www.twseiten.com möglich.

HTML5-BGSOUND-Player für Audiowiedergabe (von MP3 und OGA) als freie Version von www.twseiten.com


         Es gibt auf www.twseiten.com einen Player für MP3 und OGA als freie, dort downloadbare Software für Webdesigner.

         Media player with HTML and JavaScript: For http web server (no streaming).
                  No plugins, no libraries, no Active X.
                  No embed, no database, no php etc..

         All in One player includes:
                  Media player for browser: Internal player with VIDEO tag (HTML 5) e.g. Seamonkey.
                  May be Microsoft Internet Explorer (IE) supports html 5 media.

         Downloads per www.twseiten.com möglich.

Weitere Webseiten:


        www.twseiten.com      Audio, Flash und Java für Hobbyisten

        www.twseite.com    Video- und Soundverarbeitung für Hobbyisten

        www.twseite.de        Hartz 4 - Grundsicherung nach SGB II


________________________________________________________________
________________________________________________________________

Audio- und Video-Montagen von www.twseite.de


20 Jahre "The Simpsons" (Fox) / 20. Anniversary of "The Simpsons" (Fox)

              Erinnerungen zum damaligen Jubiläum als Diashow mit Audio "HomerRock" und "HomerSolo".
              Recollections to the jubilee at that time as a slide show with audio "HomerRock" and "HomerSolo" (german and english).

                       HomerRock: 2 video MP4, each filesize 45 MBytes, no stream. Flash codec must be installed.
                       HomerSolo: 1 audio MP3 filesize 7 MBytes, no stream. Flash codec must be installed.

10 Jahre nach dem Ende von "Al Bundy" (Fox) / 10 years after the end of "Al Bundy" (Fox)

              Erinnerungen an "Al Bundy" mit Tyrannus-Peg, ABD-Dumpfbacke, Affenarsch-Bud und den anderen Verrückten.
              Recollections of "Al Bundy" with Tyrannus-Peg, ABD-dimwit, Bastard-Bud and the other mad people (only german).

                       AlBundyRock: 1 audio filesize 14 MBytes, no stream. Flash codec must be installed.





Flash-Player



________________________________________________________________

Facebook:

Face Book      www.facebook.com/twseite



T_W

Impressum:

www.twseiten.de
Thomas Wenzlaff
#49;0407 Berlin Germany

Email: tws@twseiten.de


Der deutsche Gesetzgeber hat die Verwendung von Domain-Namen zum Zweck einer
unabhängig von der Domain verwendbaren Email-Adresse legalisiert. Der
Gesetzgeber nennt das "De-Mail".

Bsp.

Domain     www.twseite.de

De-Mail-Adresse     kontakt@twseite.de-mail.de

Der Gesetzgeber hat damit den Missbrauch einer Domain durch De-Mail
grundsätzlich ermöglicht.

Bsp.

missbrauchte Domain     www.twseite.de

missbrauchende De-Mail-Adresse     kontakt@twseite.de-mail.de

Domain-Inhaber und E-Mail-Inhaber stehen in keinerlei Beziehung,
können aber per De-Mail-Adresse leicht als in Beziehung stehend bzw. gebracht gelten
(Verwechselbarkeit per Assoziation undd damit als Missbrauch der Domain).

Betroffen sind alle de-Domains, die durch einen Zeichenkettenweiterung
per "-mail.de" legal als verwendbar gelten.


Erklärung:

Der Inhaber dieser Webseite erklärt hiermit, dass

die Domain

www.twseite.de

in keinem Zusammenhang mit der De-Mail

xxx@twseite.de-mail.de

steht (xxx als beliebige Zeichenlette).

der Missbrauch der Domain

www.twseite.de

durch Verwendung der Zeichenkette

twseite.de

in einer De-Mail-Adresse z.B. www@twseite.de-mail.de

vollständig zu Lasten des De-Mail-Inhabers geht, der die Domain
als Teil der Mail-Adresse implementiert lassen bzw. und in den
Umlauf gebracht hat, also die De-Mail implementiert, verwenden
lässt bzw. als verwendbar offeriert.

der Gesetzgeber indirekt in das Vertragsrecht z.B. zur Anmietung einer
Domain eingegriffen hat, da der Domaininhaber sich zur Erklärung einer
Freigabe seiner Domain für die Verwendung per De-Mail bekennen muss
und die Domain ansonsten nach einer Frist grundsätzlich als per De-Mail
verwertbar gilt. Und: Das Missbrauchsrisiko geht zu Lasten des
Domaininhabers, während De-Mail Verwertung betreibt, an der der
Domain-Inhaber nicht teilhaben kann. Es ist daher sicher, dass
De-Mail auch dann verfassungswidrig ist, wenn der Domain-Name ein
Eigentum darstellt, dessen Verwendbarkeit als durch die Gesetzgebung
behindert eingestuft werden kann. Das geistige Eigentum, das anhand
der Domain in den Umlauf gebraucht wurde, ist damit analog betroffen
und zwar auch bezüglich einer gemieteten Domain.
Der Verfassungsbruch ist zu dem als vorsätzlich einzustufen, da der
Gesetzgeber die Wahl hatte, eine z.B. mail-de zu implementieren,
so dass dann z.B. www@twseite.mail-de.de anstelle
www@twseite.de-mail.de gelten würde und also der Domainname
mit der Zeichenkette "twseite.de" NICHT Bestandteil der De-Mail-Adresse
werden kann. Der Vorsatz und Vollzug des Verfassungsbruches sind
grundsätzlich eine Form des offenen Faschismus in der Gesellschaft.



     

Programmierte Spiele, Rätsel, Werkzeuge, Zusätze und Animationen dieser Webseite:

     Alle programmierten Spiele, Rätsel, Werkzeuge, Zusätze und Animationen sind geistiges Eigentum vom Programmierer und Inhaber von www.twseite.de.
     Alle programmierten Spiele, Rätsel, Werkzeuge, Zusätze und Animationen sind keine Freeware und kein Open Source.
     Alle programmierten Spiele, Rätsel, Werkzeuge, Zusätze und Animationen dürfen nicht verwertet werden.
     Alle programmierten Spiele, Rätsel, Werkzeuge, Zusätze und Animationen dürfen in keiner abweichenden Form benutzt werden.
     Alle programmierten Spiele, Rätsel, Werkzeuge, Zusätze und Animationen dürfen nicht durch Andere verwertet und nicht durch Andere abweichend benutzt werden.

Die im Impressum genannte Person ist alleiniger Betreiber und alleiniger Ersteller des Webauftrittes
(inklusive Programmierung aller HTML-, JavaScript- und Flash-Komponenten).

Der Ersteller dieser Komponenten des Webauftrittes erlaubt die Komponenten-Nutzung vom Host per
Domain des Webauftrittes aus.

Dabei gilt:

Die Rechte aller dieser Komponenten des Webauftrittes liegen beim Ersteller dieser Komponenten.

Die Nutzung aller dieser Komponenten des Webauftrittes unterliegt grundsätzlich den Maßgaben
des Erstellers dieser Komponenten.

Die (inklusive entgeltliche und kommerzielle) Verwertung aller dieser Komponenten des Webauftrittes
unterliegt grundsätzlich den Maßgaben des Erstellers dieser Komponenten.

Die nicht vorhandene Nennung einer Maßgabe des Erstellers dieser Komponenten berechtigt nicht
zu von o.g. Maßgaben automatisch abweichenden Formen zu Rechten, Nutzung und
Verwertung aller dieser Komponenten des Webauftrittes.

Die Speicherung des Webauftrittes auf Medien, die nicht die vom Host und Domain des Webauftrittes sind,
ist nicht unbedingt erwünscht, wenn es im Zuge der Offline-Nutzung des Webauftrittes erfolgt.

Die Speicherung des gesamten Webauftrittes auf Medien, die nicht die vom Host und Domain des Webauftrittes
sind, ist zu unterlassen. Die in Deutschland implementierte Zwangserfassung von Webauftritten aus der BRD
ist eine unerwünschte Fremdbestimmung!

Bei Anfragen zum Webauftritt (und dessen Komponenten) bitte die Email laut Impressum nutzen.
Von der Email-Adresse laut Impressum und von o.g. Anfragethemen abweichende Emails sind unerwünscht.



     

Programmed games, riddles, tools, addons and animations of this web page:

     All programmed games, riddles, tools, addons and animations are an intellectual property of the programmer and owner from www.twseite.de.
     All programmed games, riddles, tools, addons and animations are no Freeware and no Open Source.
     All programmed games, riddles, tools, addons and animations are not allowed for business and not commercially are used.
     All programmed games, riddles, tools, addons and animations may be used in no divergent form.
     All programmed games, riddles, tools, addons and animations may not be used by other and not be used aberrantly by other.

The person called in the imprint is a sole operator and sole manufacturer of the web site
(including programming all HTML, JavaScript-and Flash components).

The manufacturer of these components of the web site permits the component use of the host by
domain of the web site from.

Besides, is valid:

The rights of all these components of the web site lie with the manufacturer of these components.

The use of all these components of the web site is defeated basically by the possible specifications
of the manufacturer of these components.

(Including payable and commercial) utilisation of all these components of the web site
is defeated basically by the possible specifications of the manufacturer of these components.

The not available naming of a possible specification of the manufacturer of these components does not entitle
to from above named possible specifications to automatically divergent forms to rights, use and
utilisation of all these components of the web site.

The storage of the web site on media which are not from the host and domain of the web site,
it is not necessarily welcome if it occurs in the course of the off-line use of the web site.

With inquiries use for the web site (and his components) please the email according to imprint.
From the email address according to imprint and from above inquiry subjects divergent emails are undesirable.



access 2012 (Zugriff im Jahr 2012)

                                                                                                                twseite.com   twseite.de   twseiten.com   twseiten.de
Numbers of calls of start page, without spiders (Anzahl der Aufrufe der Startseite, ohne Suchmaschinen)        388             1996               306                310

                                                                                                                twseite.com   twseite.de   twseiten.com   twseiten.de
Numbers of non doubled calls of start page, without spiders (Anzahl der nicht doppelten Aufrufe der Startseite, ohne Suchmaschinen)  253             1385               136                188

access 2013 (Zugriff im Jahr 2013)

                                                                                                                twseite.com   twseite.de   twseiten.com   twseiten.de
Numbers of calls of start page, without spiders (Anzahl der Aufrufe der Startseite, ohne Suchmaschinen)        315             1620              2075                909

                                                                                                                twseite.com   twseite.de   twseiten.com   twseiten.de
Numbers of non doubled calls of start page, without spiders (Anzahl der nicht doppelten Aufrufe der Startseite, ohne Suchmaschinen)  177               670                203                265